Urlaub in der Rhön

Rathaus in Geisa In unmittelbarer Nachbarschaft
liegt das mittelalterliche Rhönstädtchen Geisa (1 km) - auch "Point Alpha-Stadt" genannt. Noch heute findet man dort die einzige in Thüringen erhaltene Gerichtsstätte "das Zehntgericht“ (ca. 11. Jhr.) und die bis heute in weiten Teilen erhaltene Stadtmauer. Im Mittelpunkt der Stadt befindet sich die gotische Stadtpfarrkirche, die als eine der wenigen Städte Deutschlands ein Carillon (Glockenspiel) besitzt. Die täglich erklingenden Melodien laden zum Verweilen auf dem historischen Kirchplatz ein. Erlebniswert sind die regelmäßig stattfindenden Carillonkonzerte.

Point AlphaÜber dem Städtchen Geisa liegt das Grenzlandmuseum Point Alpha, wohl das aussagefähigste und authentischste Grenzmuseum Deutschlands.

Bei schlechtem Wetter ist ein Ausflug in das Erlebnisbergwerk Merkers, auch die Welt des weißen Goldes genannt, in 500 m Tiefe empfehlenswert. Die funkelnden Salzkristalle und die faszinierende Salzgrotte werden Sie begeistern.

Bestaunen und erkunden Sie wie die Kelten vor 2500 Jahren hier gelebt haben, in dem neu errichteten Keltendorf bei Sünna (8 km).

Bad SalzungenBesuchen Sie die Kurstadt Bad Salzungen (25 km) - das "Bad der starken Sole" - mit dem Keltenbad und Gradierwerk, einem Gesundheitszentrum der neuen Generation. Hier erwarten Sie aktive Lebensfreude, Entspannung und Wohlbefinden.

Die Stadt Eisenach (ca. 50 km) mit der Wartburg und dem Bachhaus ist auch einen Tagesausflug wert .

Einzigartig in Thüringen ist der Freizeitpark mini-a-thür bei Ruhla. Wandern Sie von einem historischen Bauwerk zum anderen. Erleben Sie detailgetreue Modelle der bedeutendsten Bauten Thüringens. Vielleicht erkennen Sie das Original?

Die Märchenhöhle in Walldorf, (eine unterirdische Sandsteinhöhle) ist eine der größten von Menschenhand geschaffenen Höhlen in Europa, mit ca. 30 Märchenbildern der Gebrüder Grimm und Ludwig Bechstein.

Nehmen Sie sich Zeit den Gersfelder Wildpark zu erleben. Die nah gelegene Wasserkuppe (950 m) als höchste Erhebung der Rhön auch Wiege des Segelflugs genannt, laden zu Sport und Spaß ein: im Sommer als Wanderparadies und der Sommerrodelbahn, im Winter mit der Rodelbahn und den Skipisten ein. Flugschule, Rundflüge und das deutsche Segelflugmuseum, sowie Drachen und Gleitschirmfliegen begründen heute noch den "Berg der Flieger".

Das Rhöner Museumsdorf im Städtchen Tann (8 km), das Rhöndorf (10km), ein Erlebniskaufhaus mit Rhöner Spezialitäten und die Barockstadt Fulda mit Ihren Sehenswürdigkeiten (25 km) sind lohnende Ausflugsziele.

Die Rhönstadt Vacha (12 km) ist ein Geheimtipp für jeden, der historische Städte bewundert. Sehenswert sind die Fachwerkhäuser, das alte Rathaus, die malerisch schöne Burg Wendelstein, worin sich heute eine der größten Puppensammlungen Thüringens befindet, sowie die legendenumwobene alte Steinbrücke, Werrabrücke, aus dem 14.Jahrhundert.

Für Wanderfreunde und Naturliebhaber ein Muss:
Das Rote und Schwarze Moor u.s.w.